Hallo und herzlich willkommen auf der Website
einer Bullyinfizierten Familie !!

  

Ich heiße Yasmin Bedow-Schüngel
und wohne mit meinem Göttergatten Jens und unserer Tochter Luna
im schönen Naturpark Diemelsee in Nord-Hessen.
Auf den folgenden Seiten möchten wir unseren ganzen Stolz vorstellen-
 unsere Französischen Bulldoggen.
In unserem Leben gab es nur wenige hundelose Zeiten....
mein Mann und ich sind von ganz klein auf mit Hunden aufgewachsen.
Meinen 1.Hund den Dackel Ambi bekam ich im Alter von 2 Jahren, mein Vater gewann ihn beim Kartenspielen und stand nachts mit diesem Zwerg vor meinem Bett.
Er wurde ein toller Freund, der mich täglich zum Kindergarten brachte und danach in der Siedlung seine Gassirunde alleine drehte, alle kannten Ambi !!
Er wurde 14 Jahre alt. Sein Nachfoger wurde eine Pudel-Schnauzer Hündin,
die auch bis zu ihrem tod bei meinen Eltern lebte.
Meine einzigste hundelose Zeit war dann, als ich von Zuhause auszog,
als ich dann mit meinen Mann eine gemeinsame Wohnung suchte, stand schnell fest -
ein Hund muß wieder her-
1994 zog unser erster gemeinsame Hund bei uns ein,
Cosma eine Staffordshire-Terrier-Hündin.
2 Jahre später Spike und wieder 2 Jahre später Paul, 2 prächtige Bordeaux-Doggen-Rüden.
und dann 2002, kam Ludmilla - unsere 1.Französische Bulldogge
und mit ihr fing der "Bazillus Bully" an, sein Unwesen zu treiben....

Nachdem unsere Großen verstorben waren, stand bald fest, daß diese Lücken gefüllt werden müssen und der Gedanke an Zucht kam langsam auf. Da wir im Leben keinen anderen Hund mehr als einen Bully haben wollten, machten wir uns auf die Suche....nach Familienhunden,

die auch wunderschöne Zuchthunde sein sollten.

Und wenn man dann mitten drin ist in der Bullymanie und

dann auch noch in Zukunft züchten will,

kommt ein Bully zum anderen, man surft durch´s WWW, sieht Traumhunde,

in Traumfarben aus Traumlinien und kann ihnen einfach nicht widerstehen,

genauso wie es soooo schwer fällt, seinen eigenen Welpen zu widerstehen.....

darum blieb dann auch schon mal die Eine, oder auch die Andere bei uns.
Tja, und so kommt man dann schneller, als man selbst einmal gedacht hat,
zu einem Rudel kleiner Hunde, mit einem verdammt großem Herzen........

der Bully gehört nun inzwischen 17 Jahre zu uns und in diesem und auch in unserem nächsten Leben wird sich daran mit Sicherheit nichts mehr ändern -

wir sind Bullyinfiziert und das ist auch gut so, es läßt einen nie wieder los!!

Und jedem, der sich mit dem Gedanken trägt sich so einen liebevollen Clown ins Haus zu holen,

können wir nur warnen -  sie machen süchtig!!

Sie bestimmen unseren Alltag, sind nach meiner Familie mein absolutes Herzblut und ein Leben ohne Bullys wäre für uns alle undenkbar. Selbstverständlich leben sie alle mit uns im Haus, mitten in der Familie, tägliche Spaziergänge, soziale Kontakte, eine gute Erziehung, Ausritte am Pferd, hochwertiges Futter,  Herz und Verstand sind eine Selbstverständlichkeit. 
Unsere Hunde sind erst einmal Familienhunde und dann erst Zuchthunde. Die Mädels werden weder zu jung noch ständig gedeckt. Wegen schlechter Erfahrungen geben wir in Zukunft unsere Welpen nur noch an Züchter ab, die uns persönlich bekannt sind und die gleiche Einstellung zur Zucht und Hundehaltung haben wie wir.

Keine Abgabe in Zimmerkennelhaltung, Zwinger/Hundehaushaltung, oder sonstiges Wegsperren innerhalb des Hauses gehören für uns nicht zu einer guten Hundehaltung.

Ein Bully gehört immer zu seiner Familie und das auf Lebenszeit !!

Deswegen bleiben unsere Zuchtrentner selbstverständlich bei uns und werden nicht abgeschoben, wir lieben sie noch genauso, auch wenn sie keine Babys mehr bekommen.
Wir absolute Fans dieser Rasse, es mußten ja immer süße Plattschnauzen mit kräftigen und

kompakten Körpern und diesem einzigartigen Charakter sein, wie es nur die diversen Rassen der Molosser zeigen,

aber der Minimolosser Bully hat uns auf Grund seiner praktischen Größe überzeugt
wir züchten was wir über alles lieben und ohne das wir nicht mehr leben möchten,

aus Passion zu diesen wundervollen Hunden !!!

 

 

        Unsere Zucht ist,

wie es nach §11 des Tierschutzgesetzes für jeden Züchter vorgeschrieben wird,

durch das zuständige Veterinäramt behördlich genehmigt und die Zuchtstätte kontrolliert.
Unsere Haltung wurde als vorbildlich bezeichnet !!!
Hierzu wurde von mir die Sachkundeprüfung nach §11 abgelegt,

ebenfalls habe ich die Sachkunde nach §4 der Landeshundeverordnung NRW abgelegt und habe diverse Seminare über Zucht und Haltung besucht.


  Alle Hunde stammen aus bekannten und erfolgreichen FCI Linien, bevorzugt aus Russland und Westeuropa. Osteuropäische Billighunde werden von uns nicht zur Zucht verwendet !!

Unsere Hunde haben volle Ahnentafeln, sind ohne Fehler, stehen voll im Standard, wurden auf  auf rassetypische Erkrankungen untersucht

und ein allgemeiner Gesundheitscheck wird vor jeder Belegung vorgenommen.

Sie erfreuen sich bester Gesundheit und haben deswegen neben ihrer uneingeschränkten Zuchttauglichkeit, auch die Körklasse 1a erhalten.

Durch die Körung soll der gesunde, wesensmäßig einwandfreie und mit hervorragendem Formwert ausgestattete Zuchthund herausgestellt werden.

Körung bedeutet mithin Zuchtauslese und besondere Empfehlung zur Zucht.

Die Untersuchungsergebnisse werden in die Ahnentafeln der Welpen eingetragen

und dürfen bei einem persönlichen Gespräch gerne eingesehen werden!!

Unsere Babys leben in ganz Deutschland, sowie Schweden, Italien, Luxenburg, Schweiz, Österreich, Holland und Belgien und wir freuen uns über die regelmäßigen Kontakte mit unseren weit verstreuten Welpeneltern.

Zuchtziel sind vitale, typvolle, kräftige, mittel bis zum Endmaß große Bullys,

kein extrem kurzer Rücken und eine gute Atmung.

Für mich ganz wichtig - charakterlich einwandfreie Elterntiere. Wir züchten in 1. Linie Familienhunde, dementsprechend legen wir viel Wert auf eine optimale Sozialisierung. Bullys sollen alltags- und familientaugliche Begleiter sein, deswegen werden unsere Babys mit viel Zeit, Liebe und Geduld von der ganzen Familie und unserem Rudel im Haus mitten in unserem Leben aufgezogen, dürfen bei schönem Wetter in den Garten,kennen auch schon kleine Spaziergänge und lernen zu folgen, genießen eine erlebnisreiche 24 Stunden rundum Betreuung und werden hochwertig mit Wolfsblut ernährt, denn das alles sind die Grundsteine für ihr weiteres, gesundes und wesensfestes Hundeleben.

     Sie werden in unserem Wohnzimmer geboren und bleiben dort die ersten 5 Wochen,

nachts schlafen sie neben unserem Bett im Schlafzimmer. Wenn die Hundemama nicht mehr die Hinterlassenschaften ihrer Kinder entsorgt, ziehen sie in ihr Welpenzimmer mit vielen Spielmöglichkeiten, werden auf ihre Stubenreinheit vorbereitet und wachsen in einem gepflegten und sauberen Umfeld

mit den üblichen Alltagsgeräuschen auf und nehmen am

alltäglichen Wahnsinn und unserem Familienleben teil.

Da ich von Zuhause aus nur stundenweise arbeite, habe ich ausreichend Zeit, denn Hundehaltung und Hundezucht sind für mich ein zeitaufwändiges Hobby und ganz sicher kein "Nebenjob".

Die kurze Zeit mit den Welpen möchte ich genießen und ihnen den besten Start ins Leben geben, den ein Hundekind haben kann.
Glücklicher Weise ist meine Familie genauso verrückt, ohne das die Hundehaltung und dann noch eine Hobbyzucht, wenn auch mit wenigen Würfen, wohl nicht möglich wäre.

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön und dicken Kuß an meinen Mann,
  der immer noch das Beste ist, was mir im Leben passieren konnte,

           ohne ihn und seine Mithilfe wäre ich manches Mal aufgeschmissen....  

 

 

 

 

 

 

Ludmilla, mit ihr hat unsere Bullymanie begonnen....
                                                                                               

                                     
                                
Cosma unsere Staffordshire Hündin
                                 

                                                    

      Paul, die Bordeauxdogge                                

 

  und Spike                                                           

 

F ür uns und unsere Tiere zogen wir von Bochum auf`s Land, denn die Kampfhunde-Hundeverordnung, gab uns Anlaß, auf`s Dorf zu ziehen.  Mit einem Staff und einem Molosser in der Stadt wurden Spaziergänge manchmal zum Spießrutenlauf, Ärger mit Nachbarn und Ordnungsamt waren an der Tagesordnung, trotz anstandslos bestandener Maulkorb-und Leinenbefreiung. Man wird es echt leid, täglich kilometerweit an die Ruhr zur Hundewiese zu fahren und das 2 x täglich, damit die Hunde laufen und spielen können,

also dafür sorgt, daß der Hund auch seinen guten Charakter behält, ohne den er wohl kaum eine Leinen-und Maulkorbbefreiung bestanden hätte.                                                 

Also suchten wir ein Haus auf dem Land und wurden im Naturpark Diemelsee fündig.  Ein kleines Dorf, das Haus in Ortsrandlage ohne Nachbarn, die sich von den Hunden gestört fühlen könnten. Und Probleme mit unseren bitterbösen Kampfhunden (als sie noch lebten) gab es nie, was ich meinen Mitbewohnern im Dorf hoch anrechne.                                              

Landschaftlich ist es traumhaft,wie man sich Naturpark vorstellt -
wir wohnen "im Urlaub"- für die Tiere ideal -
jeden Tag, wenn man aus dem Haus geht denkt man: "Ist das schöööööön hier !"

                     Wir sind froh diesen großen Schritt gwagt zu haben und möchten nie wieder in die Stadt zurück

 

 

                                                Hier sind wir zuhause                                                            

 

 


Direkt hinter dem Haus beginnt das "Nichts" und man kann laufen, laufen, laufen.


 

  Unsere Pferde, man kann das Eine mit dem Anderen verbinden und die Hunde zum reiten mitnehmen, auch sowas können Bullys !! Sie leben ebenfalls artgerecht in Stall - deren Tür nur 1x im Jahr, an Silvester verschlossen wird- und Paddock mit 24 Stunden Freilauf, direkt am Haus und sind von Frühling bis Herbst durchgehend auf der Weide.

Aus Zeitmangel haben wir die Pferde inzwischen abgegeben.


Shadow

                                                                 und Ponita

 

Little Sweethearts...eigendlich sollten sie Weihnachten auf dem Tisch stehen...eigendlich...


Copyright © 2008-2019 by Y.Bedow-Schüngel